Sodbrennen Hausmittel: Die besten Tipps und schnelle Hilfe

 

 


 

 

Umfangreiche Informationen zum Thema Sodbrennen: Zahlreiche Hausmittel und detaillierte Informationen zur Übersäuerung des Magens. Ein wenig Fachwissen hilft oft bei der Linderung der Beschwerden.

 

Was ist Sodbrennen?

 

Unter Sodbrennen ist eine Übersäuerung des Magens zu verstehen, die häufig durch falsche Ernährung entsteht. Hier gilt es die Ursache zu bekämpfen und die Symptome zu lindern.

 

Hausmittel gegen Sodbrennen

Symptome Sodbrennen

Das Symptom des Sodbrennens ist der Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre. Es brennt oberhalb des Magens und die Speiseröhre fühlt sich verätzt an.

Sodbrennen Hausmittel

 

 

Legt man sich schlafen, steigt die Säure auf und das unangenehme Gefühl behindert das Einschlafen.

 

Wie entsteht Sodbrennen?

Ein Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen sorgt normalerweise dafür, dass der Mageninhalt nicht in die Speiseröhre zurückfließen kann. Oft ist dieser Schließmuskel mit zu nehmenden Alter nicht mehr voll funktionsfähig oder durch falsche Ernährung wird der Schließmechanismus geschwächt. Die Magensäure steigt in der Speisröhre auf und verursacht das Brennen.

 

 

Nachfolgend sind die Hauptursachen genannt:

  • Fettes Essen

  • Alkohol

  • Kaffee

  • Nikotin

  • Stress, Nervosität, psychische Belastung

  • Übergewicht, zu enge Kleidung

Schon hier ist offensichtlich, dass wir gar nichts tun müssen, um eine Linderung herbei zu führen. Lediglich verzichten, also etwas unterlassen und die Ursache erst gar nicht auf kommen lassen.

 

Gibt es den Sodbrennen Hausmittel die helfen?

 

Was tun bei Sodbrennen ?

 

Neben „normalen Medikamenten" und der Homöopathie gibt es eine Vielzahl von Hausmittel. Wir haben in der nachstehenden Tabelle die üblichsten Hausmittel gegen Sodbrennen für Sie zusammen gestellt:

 

 

Hausmittel  Sodbrennen
1 EL Haferflocken gut zerkauen ( ohne Zugabe von Flüssigkeit)
Mandeln oder Haselnüsse gut kauen ( binden der Magensäure)
Sellerie roh verzehren, auch im Salat
Stilles Wasser, Kräutertee,

 Kümmeltee

verdünnt und beruhigt
1 Glas Milch trinken am besten lauwarm
1 TL Natron in 1 Glas Wasser

 auflösen

lauwarm

 

 

1 EL Apfelessig mit Wasser vermischen unangenehmer Geschmack
1 TL Backpulver in Wasser auflösen und trinken lauwarm
1 Stück Salatgurke mit Schale essen
1 rohe Kartoffel essen oder 1 Glas Kartoffelsaft trinken ( Reformhaus )
1 EL Senf essen nicht scharf
Basilikumblätter, Kürbis oder Sonnenblumenkerne kauen
Zwieback oder trockenes Brot gut kauen
1 Banane essen  
Kaugummi kauen fördert die Speichelproduktion

 

Auf eine Wertung der Wirksamkeit haben wir bewusst verzichtet, da wir die Hausmittel gegen Sodbrennen nicht ausprobiert haben. Für Natron (= Backpulver) haben wir jedoch tiefer recherchiert:

 

Natron gegen Sodbrennen

Das wohl älteste Hausmittel gegen Sodbrennen ist das Natron. Sie mischen einen Teelöffel Natron in ein Glas lauwarmes Wasser und trinken es in kleinen Schlucken. Natron ist alkalisch, was bedeutet, dass es die Säure neutralisiert. Die Linderung der Beschwerden tritt relativ schnell ein.

Mittlerweile ist Natron aber nicht mehr der absolute Renner in Sachen Sodbrennen Hilfe. Es ist sogar ziemlich umstritten, dass Natron eine rein positive Wirkung haben soll. Bei der Einnahme von Natron kommt es zu Gasbildung im Magen, die Blutungen auslösen könnte, sollte der Patient zum Beispiel an einem Magengeschwür leiden.

Bei häufiger Anwendung von Natron kann der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht geraten, weil der pH-Wert zu hoch ist. Die Einnahme von Natron fördert den Bluthochdruck.

Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion könnten durch die Einnahme von Natron Probleme bekommen.

Unsere Empfehlung: Kein Natron verwenden, da die Wirkung umstritten ist und Ihre Gesundheit zu wichtig ist, um Fehler zu machen.

 

Was tun bei Sodbrennen?

Man sollte säurereiche Nahrung meiden. Viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan ist empfehlenswert. Auch Nikotin wirkt sich ungünstig auf den Rückfluss der Magensäure aus. Nach Möglichkeit keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen, vor allem Weißwein fördert das Brennen. Da kann man vielleicht auf Hausmittel gegen Sodbrennen ganz verzichten.

 

Geräucherte Wurst- und Fleischwaren sollten vom Speiseplan gestrichen werden. Auch scharf gewürzte Gerichte und scharfes Essen sind besser zu vermeiden. Sie lieben Süßes, nun, Kuchen, Schokolade und Süßigkeiten haben leider einen ungünstigen Einfluss (Richtige Ernährung bei Sodbrennen).

 

Nachts mit höher gelagertem Kopf schlafen (zweites Kopfkissen benutzen). Das verhindert das Aufsteigen der Magensäure und erleichtert das Einschlafen.

 

Noch ein guter Tipp: Nach dem Essen den Hosenknopf öffnen, damit kein Druck auf den Magen ausgeübt wird. Sie fühlen sich besser und die Beschwerden treten vielleicht gar nicht auf.

Sodbrennen Hausmittel Behandlung

Es empfiehlt sich als erstes seine Ernährungsweise und -einstellung zu ändern. Wichtig ist es, bewusst und langsam zu essen.

Da der Körper viel länger braucht, Fett zu verarbeiten, sollte man auf fetthaltige Nahrung verzichten. Durch fettes Essen steigt die Menge der Magensäure drastisch an. Auch Orangen, Zitronen und andere Zitrusfrüchte sind bei Magenbrennen tabu. Bei Tomaten und Knoblauch sollten Sie ebenfalls vorsichtig sein. Besser das Brennen vermeiden, als später zu Medikamenten oder Sodbrennen Hausmittel zu greifen. Auch hier gilt wieder: Verzicht ist das Mittel der Stunde!

 

Viele Menschen können durch Sodbrennen Hausmittel schon ihre Beschwerden auf natürliche Weise lindern oder sogar verhindern. Ein guter Tipp ist es, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen.

 

Was tun bei Sodbrennen

 

Auch Sport und Bewegung können helfen. Also besser nach dem Essen einen ausgedehnten Spaziergang machen, als auf dem Sofa abhängen. Aber bitte nicht direkt nach einer Mahlzeit Sport treiben, denn das könnte das Brennen begünstigen. Ein Spaziergang regt die Verdauung an und tut Körper und Seele gut.

 

Besonders wichtig ist es, abends auf die Ernährung zu achten und wenig Fett zu sich zu nehmen. Besser ist es, seine Ernährung auf eiweißhaltige Produkte umzustellen. Menschen, die unter Sodbrennen leiden, sollten 3 Stunden vor dem Schlafen gehen nichts mehr zu sich nehmen (Ständig Sodbrennen was tun?).

Die oben genannten Sodbrennen Hausmittel kurieren zum Teil zwar die Symptome, aber die Ursache bleibt bestehen. Wer an länger anhaltendem oder häufig auftretendem Brennen leidet, sollte jedoch immer einen Arzt konsultieren.

 

Mal was anderes: www.schiller-friedrich.info/maria_stuart_schiller.html

 


 

 

Startseite Ratgeber:

Was hilft gegen Sodbrennen?

 

 

Hilfe

 

Links

 

Mittel

 

Wichtiges

 

 

Medikamente

Empfehlung

 

Impressum

Datenschutz