Mittel gegen Sodbrennen, was hilft bei zuviel Magensäure

 

 


 

 

 

Umfangreiche Informationen über verschiedene Mittel wie Schüssler Salze, Tee, homöopatische Medikamente und Apfelessig. Hier finden Sie detaillierte Fakten und Daten, um Ihnen Linderung zu verschaffen.

 

Was hilft bei Sodbrennen, dieses so lästige und schmerzhafte Magenbrennen?

 

Sicher haben Sie sich das auch schon gefragt. Nun, die Palette der Mittel gegen Magenbrennen ist weit gefächert. Von Hausmitteln bis hin zu Rezept frei erhältlichen Medikamenten. Weiterhin gibt es homöopathische Mittel die Linderung versprechen.

 

 

Grundsätzlich wäre es ratsam, die Ernährung umzustellen und das Ess- und Trinkverhalten zu überdenken. In vielen Fällen kann das schon sehr hilfreich sein. Dieser Rat gilt insbesondere in der Schwangerschaft (siehe natürliche Mittel).

 

Natürliche Mittel gegen Sodbrennen

 

Wenn Sie unter Magenbrennen leiden, können Sie, bevor Sie zu Medikamenten greifen, vielleicht mal Omas natürliche Mittel gegen Sodbrennen ausprobieren.

 

Mittel gegen Sodbrennen

 

 

Ein Glas Kartoffelsaft, selbst gepresst oder aus dem Reformhaus, kann Wunder wirken. Der gute alte Kamillentee, nicht zu heiß und in kleinen Schlucken getrunken, trägt zur Verdünnung der Magensäure bei.

Auch Kümmel- oder Kräutertees sind sehr beliebt.

 

 

Selbst ein Glas Wasser ohne Kohlensäure kann helfen. Probieren Sie Nüsse oder Haferflocken, trocken gegessen und langsam gekaut, binden sie die Magensäure.

Eine Scheibe Brot oder ein Brötchen können die Beschwerden lindern.

 

Vermeiden Sie enge Kleidung und öffnen Sie nach dem Essen den Knopf Ihrer Hose. Denn wenn es zwickt und drückt, fühlt sich der Magen gar nicht wohl und die Magensäure kann hoch gepresst werden (Ursachen Sodbrennen).

 

Was hilft bei Sodbrennen ?

 

Versuchen Sie mehrere kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen anstatt eine üppige. Sollte es Ihre Zeit ermöglichen, machen Sie nach dem Essen einen Spaziergang, das regt die Verdauung an.

 

Natürliche Mittel gegen Sodbrennen

 

Vor dem Schlafen wäre es besser, nichts mehr zu essen. Wenn Sie Ihren Oberkörper hoch lagern,  geben Sie der Magensäure eine geringere Chance Sie im Schlaf heimzusuchen.

 

Auch Alkohol, Kaffee und Süßigkeiten regen die Produktion der Säure an, also in Maßen genießen. Übergewichtige Menschen können durch Gewichtsreduktion ihrem Magen einen großen Gefallen erweisen.

 

Wie so oft müssen wir gar nichts tun, lediglich verzichten und unsere Gesundheit wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit verbessern.

 

Mittel bei Schwangerschaft

 

Die immer stärker anwachsende Gebärmutter drückt während der Schwangerschaft auf den Magen, besonders während der letzten Monate. Dadurch kann Magensäure aufsteigen. Natürliche Mittel sind für werdende Mütter sehr  empfehlenswert.

 

Auch für schwangere Frauen gilt: Kleinere leichtere Mahlzeiten sind gesünder. Ausgewogene Ernährung, die Fisch, Geflügel, Obst, Gemüse und Milchprodukte enthalten sollte, sind gesund für Mutter und Kind.

 

Vermeiden Sie, während des Essens zu trinken. Besser wäre es, vorher oder nachher stilles Mineralwasser oder Kräutertee zu trinken.

Sollten Ihnen die natürlichen Mittel keine Linderung verschaffen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie zu Medikamenten greifen.

 

Zu viel Magensäure - ständiges Sodbrennen

 

Was hilft bei Sodbrennen? Wenn Sie ständiges Sodbrennen haben, kann das viele Gründe haben. Bitte klären Sie erst mit Ihrem Arzt, dass keine organischen Ursachen vorliegen. Diese könnten beispielsweise ein Zwerchfellbruch oder ein Magengeschwür sein. Wenn das ausgeschlossen ist, wird Ihr Arzt Ihnen grünes Licht für natürliche Mittel gegen Sodbrennen geben, oder Ihnen ein Medikament verordnen (Ständig Sodbrennen was tun?).

 

Schüßler – Salze gegen Sodbrennen

 

Die Schüßler – Salze kommen aus der alternativen Medizin und basieren auf der nicht bestätigten Behauptung, dass körperliches Unwohlsein durch Einnahme von Mineralien gelindert oder geheilt werden kann.

Schüßler – Salze sind in der Apotheke erhältlich. Wenn Sie sich für eine Therapie mit Schüßler – Salzen gegen Sodbrennen interessieren, ist es empfehlenswert, einen Heilpraktiker aufzusuchen, der Erfahrung im Umgang mit Schüßler – Salzen hat.

Diese Mittel bei Schwangerschaft immer mit Ihrem Arzt absprechen.

 

Tee gegen Sodbrennen

 

Eine positive Wirkung auf die Magensäure haben Kräutertees, Kümmeltee und Fencheltee. Eine eher ungünstige Auswirkung haben schwarzer Tee und Früchtetee. Probieren Sie da verschiedene Sorten, um den Tee mit den besten Eigenschaften für Sie zu finden.

 

Homöopathische Mittel

 

Es gibt viele homöopathische Mittel die bei  Sodbrennenhelfen. Diese können Sie in der Apotheke kaufen. Heutzutage gibt es einige Ärzte, die ganzheitlich orientiert arbeiten. Sie schauen auf Körper und Seele und versuchen nicht gleich die chemische Keule einzusetzen. Homöopathische Mittel sind in Ihrer Wirkung umstritten. Viele Menschen haben durch Sie jedoch Linderung erfahren.

 

Natürliche Lebensmittel gegen das Brennen

 

Grundsätzlich gilt: Der Genuss von fettigem Essen, säurehaltigen Lebensmitteln, geräuchertem Fleisch, Hülsenfrüchten, Kohl und Süßigkeiten wirkt sich ungünstig auf das Verhalten der Magensäure aus.

Besser für Ihren Magen ist es, eiweißreich und fettarm zu essen. Wenn Sie kleine Mengen zu sich nehmen, kann der Magen diese schneller verdauen und ist nicht gezwungen zu viel Säure zu produzieren.

 

Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten schonend und fettarm zu. Essen Sie langsam und kauen Sie gründlich, insbesondere bei Sodbrennen in der Schwangerschaft.

Eine günstige Wirkung auf Ihren Magen haben folgende Lebensmittel: Obst und Gemüse, weich gekochten Eiern, Geflügel, Nudeln, Kartoffeln und Reis.

 

Apfelessig bei Sodbrennen

 

Auch Apfelessig kann beruhigend auf Ihren empfindlichen Magen wirken. Geben Sie einen Teelöffel Apfelessig auf ein Glas Wasser und trinken Sie in kleinen Schlucken.

Zur Vorbeugung können Sie Apfelessig bei Sodbrennen in Ihren Ernährungsplan einbauen. Würzen Sie zum Beispiel Ihr Salatdressing mit Apfelessig.

Auch zum Verfeinern von Gemüse, Fleisch und Fisch ist Apfelessig bestens geeignet. Es erleichtert den Verdauungsvorgang und ist angenehm in der Handhabung.

Wir hoffen die Frage " Was hilft bei Sodbrennen ?" für Sie beantwortet zu haben und wünschen schnelle Besserung.

 

Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir trotz sorgfältiger Zusammenstellung keine Gewähr oder Haftung.

 


 

 

Startseite Ratgeber:

Was hilft gegen Sodbrennen?

 

 

Hilfe

 

Links

 

Mittel

 

Wichtiges

 

 

Medikamente

Empfehlung

 

Impressum

Datenschutz